Schulordnung
 
Wir legen Wert auf einen höflichen Umgang untereinander. Die Schüler werden von den Lehrern angehalten, evtl. Konflikte angemessen zu lösen.
Bei körperlicher oder verbaler Gewalt kann es sein, dass ein Schüler je nach Schwere der Tat von einem Erziehungsberechtigten abgeholt werden muss.

Das Mitbringen von:


-          Gameboy
-          Nintendo
-          Walk-, Discman o.ä.
-          Inlineskates
-          Skateboard
-          Tennisbällen (zum Fußballspielen)
-          Lederfußbällen
-          Taschenmesser
-          Feuerzeug/Streichhölzern
-          Knallkörpern

ist verboten.


Verboten ist ebenso das Tragen von Schuhen mit Rollen.


Die Benutzung von Handys / Smartphones während der Unterrichtszeiten ist untersagt. Das Fotografieren und Filmen mit entsprechenden privaten Geräten der Schülerinnen und Schüler ist auf dem Schulgelände generell nicht gestattet.

Bei Nichteinhalten dieser Regeln werden die Materialien einbehalten und können nur von den Eltern im Sekretariat / bei der Schulleitung abgeholt werden.

Handys, Smartphones:
Die Benutzung von Handys / Smartphones während der Unterrichtszeiten
ist untersagt. Das Fotografieren und Filmen mit entsprechenden privaten Geräten der Schülerinnen und Schüler ist auf dem Schulgelände generell nicht gestattet.

Läuteordnung:

Die Kinder sollen spätestens beim ersten Läuten in der Schule sein und mit ihrem Ranzen auf dem Schulhof warten. Der Unterricht beginnt mit dem zweiten Läuten.

Benachrichtigungen:

Benachrichtigungen seitens der Schule, die ins Mitteilungsheft geschrieben werden, sollen von den Eltern unterschrieben bzw. abgezeichnet werden. Damit soll sichergestellt werden, dass die Mitteilungen auch vorgezeigt und zur Kenntnis genommen worden sind.

Schulbücher:

Der Zustand der Bücher, die am Anfang des Schuljahres ausgegeben werden, wird dokumentiert. Die Bücher müssen zu Schuljahresbeginn eingebunden werden. Bei Beschädigung durch unsachgemäße Behandlung muss der Preis des Buches ganz bzw. anteilig bezahlt werden (je nach Alter des Buches).

Fahrräder:

Nach Absprache mit dem Elternbeirat sollten die Schüler vor der Fahrradprüfung nicht mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

Schülermitnahme in PKWs von Eltern:
Bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen darf ein Schülertransport in Privat-PKWs von Eltern nur stattfinden, wenn die Fahrzeuge in Deutschland versichert und zugelassen sind. Die Klassenlehrer/innen tragen dafür Sorge, dass das Formblatt des BGV zur Schülermitnahme vor einer entsprechenden Veranstaltung ausgefüllt wird.

Unterrichtszeiten:
      1. Stunde          7.45 - 8.30 Uhr
      2. Stunde          8.35 - 9.20 Uhr
      3. Stunde        9.25 - 10.10 Uhr
      4. Stunde      10.35 - 11.20 Uhr
      5. Stunde      11.25 - 12.10 Uhr
      6. Stunde      12.15 - 13.00 Uhr

  
Krankmeldungen
Wir bitten darum, uns bei Erkrankung Ihres Kindes am gleichen Tag vor Schulbeginn eine entsprechende Nachricht auf dem Anrufbeantworter (mit Angabe von Namen und Klasse) oder schriftlich über ein anderes Kind zukommen zu lassen. Bei mündlicher Benachrichtigung muss spätestens am dritten Tag der Erkrankung eine schriftliche Entschuldigung vorliegen.

Sollte Ihr Kind an einer Sportstunde, die am Ende des Schulvormittages liegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können, so müssen Sie schriftlich bestätigen, dass Ihr Kind vorzeitig nach Hause gehen darf. Liegt diese Bestätigung nicht vor, muss Ihr Kind regulär in der Schule bleiben.